Tipps zum Hochzeitstanz

Die besten Tipps zum Hochzeitstanz

Der Eröffnungstanz sollte zu einem magischen Moment an diesem Tag werden. Wir möchten Euch mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung dafür perfekt vorbereiten.

Der Eröffnungstanz ist einer der romantischen Höhepunkte einer Hochzeit. Er bietet die Möglichkeit für tolle Hochzeitsfotos, auch bildet der Hochzeitstanz den perfekten Übergang vom festlichen Teil der Hochzeit zum ausgelassenen Party-Teil.

Klingt in der Theorie super…

In Wahrheit fürchten sich viele Brautpaare vor ihrem Hochzeitstanz, und möchten diesen einfach nur schnell hinter sich bringen. Wir möchten, dass es Euch nicht so geht! 
Deshalb möchten wir Euch in diesem Ratgeber alles, was Ihr zum Thema Hochzeitstanz wissen müsst erklären.
Wir unterstützen Euch bei 6 wichtigen Entscheidungen, die Ihr für Euren Hochzeitstanz treffen müsst.

Hier findet Ihr eine Übersicht aller wichtigen Themen für Euren Hochzeitstanz:

  1. Perfektes Timing: Wann startet der Hochzeitstanz?
  2. Wie genau läuft der Hochzeitstanz eigentlich ab?
  3. Welcher Hochzeitstanz ist der Richtige?
  4. Hochzeitslieder: Welcher Song eignet sich perfekt für Euren Eröffnungstanz?
  5. Hochzeitstanz schnell und effektiv lernen - aber wie?
  6. Keine Angst vor dem Hochzeitstanz: Praktische Tipps gegen die Nervosität
  7. Bonus: Checkliste

1. Wann startet der Hochzeitstanz?

Der Eröffnungstanz bildet meistens den Übergang vom festlichen zum ausgelassenen Teil der Hochzeitsfeier.
Er ist quasi der Startschuss für die eigentliche Party!

Vor dem Hochzeitstanz trauen sich die meisten Gäste nicht auf die Tanzfläche. Traditionell wurde es sogar als unhöflich angesehen, wenn Hochzeitsgäste vor dem Brautpaar die Tanzfläche betreten.

Für den Zeitpunkt des Eröffnungstanzes gibt es zwar keine festen Regeln, viele Hochzeitspaare bauen ihren Hochzeitstanz an einem von zwei möglichen Zeitpunkten in ihren Ablauf ein:

Beispiel 1
Hochzeitstanz am Abend

14:00   Trauung
16:00   Fototermin / „Tanzworkshop für Eure Gäste“*
18:00   Sektempfang
19:00   Abendessen
20:00   Reden / Ansprachen
21:00  Hochzeitstanz
21:15    Tanzmusik & Party

Beispiel 2
Hochzeitstanz am Nachmittag

14:00   Trauung
15:15    Fahrt zur Hochzeits-Location
15:45    Kaffee und Kuchen
17:00  Hochzeitstanz
17:15    Tanzmusik oder „Tanzworkshop für Eure Gäste“*
19:00   Abendessen
20:30   Reden / Ansprachen
21:00   Tanzmusik & Party

* Wir bieten Euch/Euren Gästen die Möglichkeit einen kurzen Tanzworkshop am Hochzeitstag durchzuführen. Weitere Infos dazu in unseren Hochzeits-Specials.

Bei den meisten Trauungen in Deutschland wird der Hochzeitstanz traditionell abends präsentiert, das heißt nach dem gemeinsamen Abendessen bzw. nach eventuellen Reden und Hochzeitsspielchen.

Das Gute am Abend:

  • Der Hochzeitstanz signalisiert einen klaren Schnitt zwischen dem festlichen Teil der Hochzeit und dem ausgelassenen Teil mit Party und DJ.
  • Die meisten Programmpunkte sind erledigt, Eure Gäste können jetzt für ein paar Stunden weiter Spaß haben und tanzen.
  • Draußen wird es dunkel. Dadurch liegt so richtig Tanz- und Partystimmungin der Luft.
  • Eure Gäste haben das eine oder andere Glas Sekt, Wein oder Bier getrunken, die Stimmung ist heiter und das Tanzbein wird ungehemmter geschwungen.

Das Gute am Nachmittag:

  • Der Eröffnungstanz kann den festlichen Teil der Hochzeit auflockern und verbreitet schon frühzeitig gute Stimmung.
  • Eure tanzfreudigen Gäste bekommen die Gelegenheit schon früh den ein oder anderen Tanz aufs Parkett zu legen - und werden es euch mit guter Stimmung danken. (Dies wäre auch ein geeigneter Zeitpunkt für den „Gästeworkshop“.)
  • Ein weiterer Vorteil, wenn ihr Angst vor Eurem Eröffnungstanz habt, ist, dass Ihr diesen schon früh hinter Euch habt und so könnt Ihr den Rest der Feier sorglos genießen…

In beiden Fällen, ist ein entscheidender Punkt zu beachten.

Wenn ihr mit eurem Hochzeitstanz fertig seid, lasst eure Gäste tanzen! 
(„Gästeworkshop“ am Nachmittag oder „Freies Tanzen“ am Abend)

Das heißt, keine Reden, keine Gruppenfotos für mindestens eine Stunde (besser etwas länger) nach Eurem Eröffnungstanz.
Lasst den DJ erst einmal gute Musik spielen und die Stimmung anheizen bis jeder Gast das Tanzbein ausgiebig geschwungen hat und eine kleine Pause benötigt wird.

Tipp: Sprecht vor der Feier unbedingt mit Euren Trauzeugen über den zeitlichen Ablauf. Wenn sie Eure Wünsche kennen, können sie Einfluss auf das Programm nehmen und darauf achten, dass Spiele, Vorführungen und andere Überraschungen nicht direkt nach Eurem Hochzeitstanz geplant werden.

2. Wie genau läuft der Hochzeitstanz eigentlich ab?

Wer tanzt wann mit wem beim Hochzeitstanz? Wir geben euch Tipps und Anregungen.

Nachdem die Entscheidung für den Zeitpunkt des Eröffnungstanzes getroffen ist, könnt Ihr Euch einer wichtigen Frage widmen:

"Wie genau läuft der Hochzeitstanz eigentlich ab?"
Stellt sich das Brautpaar einfach auf die Tanzfläche und tanzt dann los?
Und was machen Eure Hochzeitsgäste während des Tanzes?

Hier haben wir einige Antworten für euch!

Ein typischer Beispielablauf für euren Hochzeitstanz sieht folgendermaßen aus:

  1. Euer DJ sagt den Eröffnungstanz an. Alle Gäste versammeln sich um die Tanzfläche.
  2. Das Brautpaar und die Eltern stehen zusammen in einer Ecke der Tanzfläche.
  3. Das Hochzeitslied beginnt und der Bräutigam fordert seine Braut zum Tanz auf. (Optional: Das Brautpaar beginnt den Tanz mit einem Intro.) Braut und Bräutigam tanzen den Eröffnungstanz für ca. 3 Minuten.
  4. Das Hochzeitslied endet und das Brautpaar schließt mit einer Schlusspose ab.
  5. (Optional:) Der Bräutigam führt seine Braut zum nächsten Herrn und geht danach zur nächsten Dame.
    Welche(r)?

Variante 1 (Klassisch Deutsch)
Mit eigenen Eltern
Mit Schwiegereltern

Variante 2 (Englisch)
Mit Brauteltern
Mit Bräutigameltern

  1. Der DJ animiert alle Gäste mitzutanzen. Die Tanzfläche ist eröffnet.

Dieser Beispielablauf zeigt wie ein “typischer” Ablauf aussieht. Ihr könnt diesen natürlich nach Euren Wünschen und Vorlieben anpassen, sodass es wirklich EUER Eröffnungstanz wird.

Wichtig zu beachten:

  • Besprecht den Ablauf vorher mit Euren Eltern und/oder Trauzeugen!
    So können sich Eure Eltern schon auf den gemeinsamen Tanz freuen. Und eventuell möchten Sie sich ja sogar etwas vorbereiten und den Hochzeitswalzer gemeinsam mit Euch üben? (Privatworkshop).
    Eure Eltern haben so die Möglichkeit Euch frühzeitig Bescheid zu geben, falls sie nicht tanzen möchten. Sollte dies so sein, respektiert bitte die Entscheidung Eurer Eltern! Niemand sollte
    mit schlechtem Gewissen auf die Tanzfläche "gezerrt" werden.
  • Die Absprache des Ablaufs ist auch wichtig, damit die jeweils tanzenden Herren wissen, zu welchem Herren sie die Braut beim Tausch führen sollen. Und mit welcher Dame sie danach weitertanzen dürfen.
  • Informiert Euren DJ vorab über den gewünschten Ablauf und Musikwünsche.
    Euer DJ wird es Euch danken, wenn ihr ihm rechtzeitig Euer Hochzeitslied und die jeweils danach gewünschten Songs verratet. Besprecht auch, wie die Übergaben musikalisch untermalt werden sollen, z.B. durch die Lautstärke der Musik oder wechselnde Musikstücke.
  • Beliebt ist auch eine kurze Anmoderation des Eröffnungstanzes durch den DJ. Solltet Ihr hier konkrete Vorstellungen haben, besprecht auch diese mit Eurem DJ.

Wie bekommen wir unsere Gäste zum Tanzen?
Der Eröffnungstanz ist der ideale Zeitpunkt die Tanzfläche zu füllen und für super Stimmung zu sorgen. Nicht jede Familie stürmt aber freiwillig die Tanzfläche - was tun?

Tipp Nr. 1:
Bittet Eure Gäste vor Eurem Hochzeitstanz aufzustehen und sich um die Tanzfläche zu versammeln. Dies kann zum Beispiel durch den DJ geschehen. Warum? Es ist viel einfacher stehende Gäste zum Tanzen zu bewegen, als eure Gäste aus dem sitzen auf die Fläche zu bekommen.

Tipp Nr. 2:
Habt Ihr Freunde, Verwandte oder Trauzeugen, die gerne Tanzen? Dann sagt ihnen vorher Bescheid, dass Ihr Euch sehr freuen würdet, wenn diese Gäste nach dem Start-Signal „Für alle“ schnell mittanzen. Wenn nur einige Gäste direkt mittanzen, steckt dies auch Eure weiteren Gäste an und die Tanzfläche ist schnell gefüllt.

Tipp Nr. 3:
Sorgt für stimmungsvolle Musik direkt nach Eurem Eröffnungstanz! Einem richtigen Party-Hit kann niemand widerstehen. Und wenn es sich beim ersten Song nach Eurem Hochzeitstanz um einen stimmungsvollen Discofox handelt, macht Ihr es euren Gästen schön einfach mitzutanzen.

Tipp Nr. 4:
Ein „Gästeworkshop“ direkt in Eurer Hochzeits-Location. Wir bieten Euch an, diesen Crash-Kurs mit Euren Gästen Vorort durchzuführen. Wenn Eure Gäste ein wenig „Sicherheit“ zum Beispiel durch ein paar einfache Discofox-Figuren bekommen, sind sie hochmotiviert dies dann auch am Abend zu nutzen.

3. Welcher Hochzeitstanz ist der Richtige?

Ihr wisst nun, wann euer Hochzeitstanz stattfinden kann und wie der genaue Ablauf aussieht. Bleibt noch die entscheidende Frage:

"Welcher Hochzeitstanz ist der Richtige?"

Unsere Erfahrung ist, dass vielen Brautpaaren die Entscheidung einfacher fällt, wenn sie Schritt für Schritt folgende drei Fragen beantworten:

  1. Bei welchem Tanz gefallen uns die Bewegungen und der Stil am besten?
  2. Welchen Tanz können wir bereits bzw. was möchten wir gerne lernen?
  3. Zu welchem Lied möchten wir den Eröffnungstanz tanzen?

Für Euch persönlich ist der perfekte Hochzeitstanz also derjenige, welcher zu Eurem Hochzeitslied passt, dessen Stil euch gefällt und den Ihr tanzen könnt bzw. den Ihr gerne lernen möchtet.
Jetzt keine Zeit verlieren. Ruft uns gerne an und wir können gemeinsam einen Termin abstimmen, um die Einzelheiten zu besprechen.
In den nächsten Teilen geben wir Euch Informationen, die Ihr braucht, um diese 3 Fragen für Euch zu beantworten.

4.Hochzeitslieder - Welcher Song eignet sich perfekt für euren Eröffnungstanz?

Was macht ein schönes Hochzeitslied aus?

Mögliche Antworten:

  • Ihr habt eine gemeinsame emotionale Verbindung zu einem bestimmten Lied.
  • Es gibt eine Musikrichtung, die Ihr beide mögt.
  • Ihr knüpft persönliche Erinnerungen an einen Titel. Das kann ein Disneylied aus der Kindheit sein - oder ein schöner Song aus Jugendtagen.
  • Es gibt ein aktuelles Lied, dass Ihr beide gerne hört. Singt Ihr zum Beispiel einen Liedtext immer mit, wenn der Song im Radio läuft?
  • Sehr emotional kann es auch sein, ein Lied aus der Familiengeschichte zu wählen. Zum Beispiel das Hochzeitslied der Großeltern. Oder ein selbst komponiertes Stück der eigenen Schwester?

Es gibt natürlich tausende von Musiktiteln. Daher ist es hier nicht möglich, alle möglichen Hochzeitslieder aufzulisten. Aber um Euch eine kleine Inspiration zu geben, haben wir eine Liste der beliebtesten Hochzeitslieder für Euch zusammengestellt.

Modern:

Perfect - von Ed Sheeran (Wiener Walzer)
Thinking Out Loud - von Ed Sheeran (Rumba / Blues)
Make You Feel My Love - von ADELE (Blues)
Love Me Like You Do - von Ellie Goulding (Rumba)
Beauty And The Beast - von Ariana Grande & John Legend (Rumba, Blues)
You are the Reason - von Calum Scott feat. Leona Lewis (Wiener Walzer)
At This Moment - von Michael Bublé (Langsamer Walzer)
Black Pearl - aus Fluch der Karibik (Wiener Walzer)
A Thousand Years - von Christina Perri (Wiener Walzer)
Come Away With Me - von Norah Jones (Langsamer Walzer)
Marry You - von Bruno Mars (Jive)
Official Opening Credits - von Game of Thrones (Wiener Walzer)

Klassisch

Warum das Rad neu erfinden, wenn es doch so viele bewährte Lieder für den Hochzeitstanz gibt? In dieser Playlist finden sich neben klassischen Walzermelodien auch einige der gefühlvollsten Balladen aller Zeiten. Zu allen diesen Titeln, haben bereits unzählige Brautpaare ihre Hochzeitsfeier eröffnet.

The Second Waltz von André Rieu (Wiener Walzer)
Que Sera Sera von Doris Day (Wiener Walzer)
Moon River von Audrey Hepburn (Langsamer Walzer)
I Wonder Why von Curtis Stigers (Langsamer Walzer)
The Greatest Love Of All von Ballroom Nights (Langsamer Walzer)
What The World Needs Now von Burt Bacharach (Langsamer Walzer)
Angels von Robbie Williams (Blues)
I Will Always Love You von Whitney Houston (Blues)
Have I Told You Lately That I Love You von Rod Stuart (Blues)
Heaven von Bryan Adams (Blues)
(I've Had) The Time Of My Life von Bill Medley & Jennifer Warnes (Rumba, Mambo)
Ich tanze mit dir in den Himmel hinein von Max Raabe & Palast Orchester (Langsamer Walzer)
Annie's Song von John Denver (Wiener Walzer)
Hijo de la Luna von Mecano (Wiener Walzer)
Se bastasse una canzone von Eros Ramazzotti (Wiener Walzer)
Kiss from a Rose von Seal (Wiener Walzer)

Deutsche Hochzeitslieder

Deutsche Musik liegt voll im Trend und hat einen großen Vorteil: Hier versteht wirklich jeder (auch Oma & Opa) den Text! Die Bandbreite reicht von gefühlvollen Liebesliedern bis zu modernen Schlagern. Ihr habt die Wahl: Ob nun Helene Fischer oder Die Toten Hosen - die Titel in dieser Playlist sind alle tanzbar und die perfekte Wahl, wenn Ihr bei euerer Hochzeit gerne auf ein deutsches Lied tanzen möchtet.

Wie schön du bist von Sarah Connor (Blues, Rumba)
Lieblingsmensch von Namika (Cha Cha Cha)
Ich & Du von Anna Depenbusch & Mark Foster (Blues)
Für mich soll's rote Rosen regnen von Hildegard Knef (Wiener Walzer / Tipp: etwas schneller abspielen)
Unser Tag von Helene Fischer (Discofox)
Tage wie diese von Die Toten Hosen (Blues, Foxtrott, Rumba)
Das Beste von Silbermond (Rumba, Blues)
Nur zu zweit sind wir eins von Orry Jackson (Discofox)
Küss mich - Halt mich - Lieb mich von Ella Endlich (Wiener Walzer)
Sag einfach Ja von Tim Bendzko (Rumba, Cha Cha Cha)
Ich lass für dich das Licht an von Revolverheld (Blues)
Geboren um dich zu lieben von DJ Ötzi und Nik P. (Discofox)

Welcher Tanzstil passt zum Hochzeitslied?
Bei unseren Vorschlägen oben, haben wir Euch gleich dazu geschrieben, welcher Tanz am besten zu welchem Hochzeitslied passt.

Aber was, wenn Ihr ein eigenes Lied ausgewählt habt? Wie könnt Ihr wissen, welcher Tanz zu eurem Hochzeitslied passt?
Das ist für Tanzanfänger oft gar nicht so einfach. Deshalb helfen wir Euch gerne persönlich dabei!
Schreibt uns einfach eine Mail oder ruft uns an und wir vereinbaren einen persönlichen Termin.

Hochzeitstanz mal anders

YouTube ist voll von Videos, bei denen sich Hochzeitspaare mit verrückten Choreographien überbieten. Nicht selten erinnert das allerdings eher an eine aufwendige Bühnenshow als an einen Hochzeitstanz. So manchen beschleicht dabei das Gefühl, dass ein normaler Walzer heutzutage nicht mehr reicht - das ist aber totaler Quatsch!

Auch wenn wir uns beim Ansehen der Videos freuen, warnen wir vor diesem Überbietungs-Wettbewerb!

Dafür gibt es im Wesentlichen 2 Gründe:

1. Das Einstudieren einer solchen "Tanzshow" dauert sehr lange und birgt sehr viel Stresspotenzial. Wenn Ihr keine „Profitänzer“ seid, besteht die Gefahr, dass die Vorbereitung auf den schönsten Tanz Eures Lebens zu einem echten Frust-Erlebnis wird.

2. Im schlimmsten Fall finden Eure Gäste die monatelang einstudierte Show am Ende eher peinlich und langweilig als beeindruckend und die ganze Mühe war umsonst!

Deshalb unsere Empfehlung:
Genießt Euren Hochzeitstanz lieber in vollen Zügen und amüsiert Euch auf YouTube über andere Brautpaare.
Solltet Ihr dennoch entsprechendes Tanztalent mitbringen so stehen wir Euch auch bei dieser etwas aufwendigeren Aufgabe gerne mit Rat und Tat zur Seite!

Wenn Ihr Euch für eine aufwendige Show entscheidet, solltet Ihr auf jeden Fall ausreichend Zeit zum Einstudieren einplanen. Eurer Fantasie sind dann keine Grenzen gesetzt – wir unterstützen Euch gerne!
Lernbarkeit: Eine durchgestylte Show ist mit viel Aufwand und Übung verbunden. Wenn ihr keine erfahrenen Tänzer seid, solltet ihr dafür unbedingt mehrere Wochen-Monate einplanen!

5. Hochzeitstanz schnell und effektiv lernen - wie?

An dieser Stelle wollen wir mit einem weit verbreiteten Irrglauben aufräumen.

Dass Ihr oder irgendjemand anderes “nicht zum Tanzen gemacht" seid, ist Quatsch - genauso wie der Ausspruch: “Ich habe einfach zwei linke Füße!”
Vielleicht könnt Ihr zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gut tanzen - okay, das kann sein. Aber Ihr könnt tanzen lernen! Das wissen wir aus unserer langjährigen Erfahrung als Tanzlehrer.

Wie?

Ganz einfach! Ihr benötigt genau 2 Dinge:

  1. Eine gute Tanzanleitung. (Dafür sorgen wir!)
  2. Zeit und Durchhaltevermögen zum Tanzen üben.

Zeit und Durchhaltevermögen zum Üben ist wichtig!
Wie bei allem anderen macht auch beim Tanzen die Übung den Meister.
Rechtzeitig anzufangen, Euren Hochzeitstanz zu üben ist daher wichtig. Unsere Erfahrung zeigt, dass besser ist, über einen längeren Zeitraum mehrere kurze Trainingseinheiten einzulegen - als „am letzten Tag“ vor der Hochzeit 24 Stunden zu tanzen.

Daher unser Tipp:
Falls möglich, übt am besten 1 Mal die Woche über einen Zeitraum von 4-8 Wochen Euren Hochzeitstanz. Die einzelnen Trainingseinheiten müssen dabei nicht lang sein. 60 Minuten (Privatstunde) oder 90 Minuten (Hochzeitskurse) können schon ausreichen.

Euer Körper und Kopf bekommt so genug Zeit, sich die Bewegungen nachhaltig einzuprägen, und Ihr könnt Euch sicher und gut vorbereitet auf Euren Hochzeitstanz freuen.

Und wenn dafür nicht mehr genug Zeit ist: Dann fangt am besten HEUTE noch an zu üben!
Wir versuchen gerne auch kurzfristig Termine für Euch zu finden.

6. Angst vor dem Hochzeitstanz: Praktische Tipps

Wir haben jetzt viel darüber erzählt, wie Ihr am besten Euren Hochzeitstanz meistert.
Doch eine Frage bleibt offen…

Was, wenn ihr wirklich große Angst vor dem Eröffnungstanz habt?
Und was, wenn euch schon beim Gedanken an euren Brautwalzer im Mittelpunkt der Tanzfläche unwohl wird?

Es ist Eure Hochzeit! Und Euer besonderer Ehrentag.
Wenn ihr noch etwas unsicher seid, dann haben wir hier 4 praktische Tipps für euch:

Tipp 1: 
Viel üben hilft viel.
So einfach ist es. Jede Minute, die Ihr zusammen übt, wird Euch sicherer werden lassen. Und wenn Ihr besonders nervös vor dem Tanz mit Euren Eltern seid - dann übt auch mit ihnen. Die zusätzliche Sicherheit wird Euch auf der Tanzfläche strahlen lassen!

Tipp 2: 
Schaut Euch Euren Übungsfortschritt selber an. Wir machen gerne ein paar Trainingsvideos von Euch. Dann könnt Ihr selber sehen wie sich der Fortschritt einstellt, und wenn Ihr möchtet gibt es diese als bleibende Erinnerung für Euch zum Mitnehmen.

Tipp3: 
Verringert im Zweifel geschickt die Aufmerksamkeit auf Euch.
Wenn Ihr am meisten Sorge davor habt, im Mittelpunkt zu stehen, dann haben wir als Tipp für Euch: Tanzt einfach nur kurz zu zweit und holt schnell Eure Eltern, Großeltern, Brautjungfern und Trauzeugen auf die Tanzfläche. Je mehr Personen auf der Tanzfläche sind, desto weniger Aufmerksamkeit liegt auf Euch.

Tipp 4: 
Geht aktiv mit eurer Nervosität um. 
Ihr seid absolut nicht die Einzigen mit Eurer Angst vor dem Hochzeitstanz. Tipp: Verstellt Euch nicht! Was Ihr als unangenehm und nervös wahrnehmt, wirkt auf andere Menschen oft sympathisch und menschlich. Atmet tief durch, schaut in das Gesicht einer Person, der Ihr alles anvertraut - zum Beispiel Eurer Ehepartner und dann fangt einfach an zu tanzen.

BONUS: Unsere Checkliste für euren perfekten Hochzeitstanz!

Wir sind weit gekommen.
Mit unseren Tipps und etwas Zeit zum Üben kann jetzt eigentlich nichts mehr schief gehen. 
Damit Ihr die wichtigsten Infos immer parat habt, gibt's zum Abschluss jetzt noch einen ganz besonderen BONUS.

Wir haben für Euch eine einfache Hochzeitstanz-Checkliste erstellt. In dieser findet Ihr noch einmal die wichtigsten Entscheidungen und Tipps aus diesem Artikel - zusammengefasst auf einen Blick.

Hier könnt ihr eure Hochzeitstanz-Checkliste als PDF herunterladen.

Solltet Ihr noch irgendwelche Fragen zu Eurem Hochzeitstanz haben, dann schreibt eine E-Mail oder ruft uns an!